“Kinder und Jugendliche haben Rechte!”

Daran sollen Erwachsene immer wieder erinnert werden. Deshalb gibt es den Weltkindertag.

Kinder sollen überall die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben – ganz egal, ob es sich um Mädchen oder Jungen handelt, welche Religion oder Hautfarbe sie haben oder aus welchen Land sie kommen. Sie haben ein Recht auf Essen, in die Schule zu gehen oder die eigene Meinung sagen zu können.

Das ist doch selbstverständlich? – Leider nicht überall.

Es gibt Länder, in denen Kinder diese Rechte nicht haben. Sie haben kein sauberes Trinkwasser, leiden an Hunger, müssen arbeiten, können nicht zur Schule gehen. Sogar bei uns in Deutschland gibt es Kinder, die nicht genug zu essen haben.

Die Idee für einen Tag, an dem es nur um Kinder geht, ist schon über 50 Jahre alt. Die “International Union for Child Welfare”, eine Organisation, die sich für das Wohl von Kindern einsetzt, rief 1952 einen weltweiten “Tag des Kindes” ins Leben.

Ein Tag für alle Kinder.

Kinderrechte

Die Kinder­recht­skon­ven­tion wurde am 20. Novem­ber 1989 von der Gen­er­alver­samm­lung der Vere­in­ten Natio­nen ver­ab­schiedet.

Hier die 10 wichtigsten Kinderrechte in Kurzform: … mehr lesenKinderrechte

Termine

Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern*innen

Der Weltkindertag Fürth wird gemeinsam vom Stadtjugendring Fürth, dem Netzwerk Kinderfreundliche Stadt e.V. und dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Fürth, Abt. Jugendarbeit veranstaltet.